Getriebespülung

Automatikgetriebe DSG Getriebe


KBaumi Getriebeölspülung.

Das Problem

Auch Automatikgetriebe werden mit Öl geschmiert und dieses Öl läuft auch durch einen Filter. Auch dieser Filter und dieses Öl verschleißen. Oftmals beginnt es mit Anfahrschwäche, ruckelige oder verzögerte Gangwechsel, schlechte Beschleunigung, Leistungsverlust, erhöhter Kraftstoffverbrauch und leichte Geräusche. Der Prozess kommt schleichend und wird am Anfang oft nicht  wahr wahrgenommen weil man ja immer damit fährt und es dann „normal“ ist. Der leichte Ruck im Getriebe, der den Schaltvorgang signalisiert, wird stärker und kommt irgendwie zu spät. Besonders spürbar ist dieses Verhalten in der kalten Jahreszeit.
Achten Sie mal darauf beim nächsten fahren.

Ein möglicher Grund

Das Öl im Automatik-Getriebe altert mit der Zeit, die Viskosität des Öls verändert sich. Zudem bereiten Abrieb und Rückstände im Getriebe Probleme und führen zu oben beschrieben Auswirkungen. Viele Fahrzeughersteller geben keinen Wechselintervall für das Automatikgetriebeöl an das ist falsch einige Hersteller wechseln bei 60.000 km das Getriebeöl und den Filter dies empfehlen wir auch.

Lösung

Das Öl im Automatik-Getriebe muß erneuert werden. Am besten ist dies mit einer Getriebeölspülung und erneuern des Automatikgetriebeöl und des Filter im Automatikgetriebe. Eine Getriebeölspülung sollte gemacht werden weil bei „normalem“ Getriebeölwechsel nur maximal ca. 50 % des alten abgenutzten verschlissenem Öl konstruktionsbedingt aus dem Getriebe abgelassen werden können. Wenn dann nur 50% neues Öl eingefüllt werden kann ist schon nach kurzer Zeit wieder das gleiche. Der Service beim Getriebe ist genauso wichtig wie beim Motor nur benötigt das Getriebe nicht sooft einen Service.

8 Gründe, warum ein normaler Ölwechsel bei einem Automatik-Getriebe fast nur raus geworfenes Geld ist…

  • 1. kompletter Ölaustausch ist konstruktionsbedingt nicht möglich
  • 2. Wandergetriebe: teilweise kann nur 50 Prozent der Ölmenge abgelassen werden
  • 3. DSG und CVT-Getriebe: es verbleiben bis zu 30 Prozent altes Öl im Getriebe
  • 4. Ablagerungen im Getriebe werden nicht entfernt
  • 5. Rückstände verursachen nach dem Ölwechsel Probleme im hydraulischen System
  • 6. geringe Ölqualität nach dem Ölwechsel durch zu hohen Altölanteil
  • 7. Fehlerquellen und Fehlfunktionen können nach dem Ölwechsel bestehen bleiben
  • 8. keine technische Lösung des Fahrzeugherstellers für den kompletten Ölaustausch vorhanden
Getriebeoel service

HIER DIE VORTEILE EINES AUTOMATIKGETRIEBEÖL SERVICES:

• Das Schaltverhalten verbessert sich deutlich.

Schnelleres sauberes Schalten
Etwaige Schaltverzögerungen, unsaubere Schaltvorgänge bis hin zum Ausfall ganzer Gänge werden behoben.

• Geringerer Kraftstoffverbrauch

Frühzeitige und weiche Schaltzeitpunkte wirken sich positiv auf den Kraftstoffverbrauch aus.

• Weniger Verschleiß

Die Getriebespülung in Kombination mit Additiven sorgt für mehr Laufruhe und weniger Verschleiß im Getriebe.

• Erhöhte Lebensdauer

Durch das saubere neue Öl auch in Verbindung mit neuen Ölfiltern ist der Verschleiß im Getriebe deutlich reduziert.
Dies stellt eine deutlich längere Lebensdauer für Ihr Getriebe dar.
Getriebeölwechsel wird von den meisten Herstellern alle 60.000 km bzw. alle 4 bis 6 Jahre empfohlen.
Diese Intervalle sind dringend einzuhalten.

NUR EIN GEPFLEGTES GETRIEBE FUNKTIONIERT AUCH NACH JAHREN NOCH EINWANDFREI

LIQUI MOLY empfiehlt alle 60.000 km einen Automatikgetriebeölservice.

Gerne sind wir auch beratend für Sie da.

Beim Ölservice in unserem Hause Garantieren wir die Verwendung von Produkten mit höchster Qualität.

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihren Getriebeservice
Tel. 07249-3491.

Baumgärtner KFZ – Service

Adresse

Öffnungszeiten

Mo. – Do.    08:00 – 12:00 Uhr

Mo. – Do.    13:00 – 17:00 Uhr

Fr.              08:00 – 12:00 Uhr

Fr.              13:00 – 16:00 Uhr